Bundesverband Angeborene Gefäßfehlbildungen e.V.

Ort: Gaststätte Lindenhof, Lindenstr. 68, Mülheim a.d.R.
Teilnehmer: siehe Anwesenheitsliste, 13 Mitglieder
Beginn: 14.00 Uhr
Ende: 17.15 Uhr
Protokoll: Maria Bäumer

TOP 1: Begrüßung und Wahl des Protokollführers

Genehmigung der Tagesordnung
Die Vorsitzende Claudia Köster begrüßte alle Anwesenden, besonders die neuen Teilnehmer.
Als Protokollführerin meldete sich Maria Bäumer.
Die Tagesordnung wurde genehmigt und die Besprechung des Magazins unter TOP4 vorgezogen.

TOP 2: Verlesen der Niederschrift des Protokolls der JHV 2010

Das Protokoll wurde einstimmig genehmigt.

TOP 3: Berichte des Vorsitzenden und des Kassierers

Claudia Köster berichtete:

  • Im März trafen sich 9 Aktive zu einem Arbeitswochenende in Duisburg. Die BV Organisation wurde neu geregelt, Zuständigkeiten verteilt, Arbeitsgruppen gebildet. Da es ein sehr konstruktives Wochenende war, soll es in 2012 wiederholt werden.
  • Am "Tag der Seltenen" war der BV in Essen und Hamburg vertreten. Wer in weiteren Städten mitmachen oder initiieren möchte, erhält von der ACHSE die notwendigen Informationen und Adressen. Claudia Hautkappe wird den "T.d.S." in Essen wieder organisieren, Andrea Dittler wird in Hamburg nicht teilnehmen, da die Vorbereitungen für 2012 aus ihrer Sicht undemokratisch verlaufen.
  • Ein neuer Flyer ist notwendig.
  • Die neuen (ersten) Visitenkarten wurden verteilt.
  • Um die Gemeinnützigkeit weiter auszustellen, sind die Unterlagen beim Finanzamt.
  • Die Einladungen zur JHV mit der Post als Mailing zu verschicken hat 26,-€ gekostet. Die Absenderzeile wird beim nächsten Mal auch im Fenster zu lesen sein. Der Antrag, für 50,-€ Mehrkosten eine Einladung mit farbigem Logo zu versenden, wurde mit 9 zu 4 Stimmen bei 1 Enthaltung abgelehnt. Gerburg Stücke berichtete:
  • Die Spendendanksagung ist fertig und kann ab jetzt endlich jedem Spender mit Dank zugeschickt werden.
  • 500,-€ wurden von Herrn Werner Siebert gespendet. Vielen Dank!
  • Das neu angeschaffte Buchführungssystem Collmex kostet 12,-€/Monat, entlastet aber die Buchführung deutlich spürbar.
  • Nach intensiver Prüfung durch Hartmut Grosch wird die Kassiererin einstimmig entlastet.
  • Gerburg tritt als Kassiererin zurück und wird mit Dank für ihre Arbeit verabschiedet. Der Vorstand setzt kommissarisch bis zur nächsten JHV Andrea Dittler ein, die das Amt annimmt.

TOP 4: Magazin des BV

  • Britta Kleinertz und Maria Bäumer haben schon an den Inhalten und Fachartikeln weitergearbeitet, Claudia Hautkappe hat sich um die "Bücherecke" gekümmert.
  • Maria Bäumer bat alle vom AK, die Artikel in der Dropbox zu lesen und zu kommentieren.
  • Frau Dr. Földi soll noch um einen Artikel zum Thema "Lymphprobleme und GM" gebeten werden. (Maria Bäumer)
  • Das notwendige Glossar wird von Britta und Maria weiterbearbeitet und von Andrea Dittler, wenn möglich, alphabetisch geordnet. Alexander Exner stellt Informationen zum Kindernetzwerk zusammen. Ein allgemeiner Teil zum Blut- und Lymphgefäßsystem für Erwachsene und für Kinder muss noch erstellt werden (Maria). Ein Artikel zum Thema "Diagnose" fehlt noch. Dr.Dr.Wohlgemuth soll gefragt werden (Maria). Dr.Dr.Wohlgemuth ist zur Zeit umzugsbedingt über Frau Straubach, Uniklinikum Regensburg, zu erreichen.
  • Der Druck soll DIN A4 und vierfarbig sein. Je nach Preisstaffelung sollen 500 - 1000 Exemplare gedruckt werden. Herr Werner Siebert hat angeboten, in seiner Druckerei nachzufragen und den Auftrag kostengünstig dorthin zu geben. Wenn wir alle Texte und Abbildungen druckreif vorlegen, kann es auch noch einmal zur Marketingabteilung. Auf dem nächsten Treffen des AK Magazin am Sonntag,22.Januar 2012, 10.00 Uhr, sollen alle Texte von uns abschließend bearbeitet werden. Weitere mögliche Schritte dann: das Lektorat durch Conny ? (Dank an Andrea) und das Layout durch Johanna (Dank an Gerburg). Und dann ab in den Druck... .

TOP 5: stärkere Einbeziehung des Medizinischen Beirates

  • Maria berichtete, dass alle 4 Mitglieder immer zur Verfügung stehen wenn Sie angesprochen werden! Sie unterstützen unsere Patiententreffen und das Magazin mit Beiträgen, Gerburg bei der GBA Arbeit in Berlin. Mehr ist im Arbeitsalltag nicht zu leisten. Wichtig wäre, dass der Kontakt zueinander besser wird und ein Austausch untereinander in Oberwesel startet.
  • Andrea regte an, den österreichischen Arzt Dr. Kubiena mit in den Beirat zu berufen, da in Österreich bereits in 5 Fachzentren gearbeitet wird. Er soll eine Einladung nach Oberwesel bekommen, um gegenseitigen Kontakt aufzunehmen.

TOP 6: Ausschluss von Mitgliedern mit Zahlungsrückstand

  • Andrea freute sich, dass erstmalig "nur" 13 Mitglieder den Beitrag nicht gezahlt haben. Das Lastschriftverfahren wird von 60% der Mitgliedern genutzt.
  • Da es die Möglichkeit gibt, sich beitragsfrei stellen zu lassen, wurde mit 12 Stimmen und 1 Gegenstimme beschlossen, nach 2 Mahnungen noch einen letzten formlosen und freundlichen Brief zu schicken, und dann noch immer säumige Mitglieder auszuschließen.

TOP 7: Abschluss der Planung Patiententreffen Oberwesel, 2012

  • Gerburg hat vor Ort (!) die moderne JHB mit großem Kongresssaal und Schwimmbad und einem Ausblick auf den Rhein ausgesucht. Aktivitäten am Sonntag können wahlweise sein: Trommelkurs (kostet den BV nur Fahrtkosten), Wanderung durch die Weinberge mit Verkostung oder Schiffstour ab Oberwesel. Je nach Anzahl der Anmeldungen und unter Vorbehalt.
  • Einladungsschreiben für Mitglieder und für Ärzte (Kostenbeitrag wie 2010), Anmeldebogen, Aktualisierung Tagungsablauf und Raumverteilung: Maria. Flyer: Claudia und Claudia. Kinderbetreuung: Alexander und Claudia H.: Kinderbemalung mit mobilem Schminkstand, Bastelstand, Kleiderkiste, Laufstegspiel am Abend, 550,-€. Das wurde einstimmig angenommen.
  • Werner Siebert hat finanzielle Unterstützung angeboten für diejenigen, die die Teilnahme am Treffen nicht finanzieren können.
  • Gerburg hat JUSO mit einer Spende von 200,-€ und Werbematerial, und MEDI mit einem Stand, Begrüßungstüte und Zimmerpräsent gewinnen können. Das wurde begrüßt und einstimmig angenommen.
  • Hartmut und Claudia H. kümmern sich um einen Bücherstand, evtl. vom Kösel-Verlag.
  • Hartmut und Johannes sorgen für eine kulturell und sportlich "bewegte Pause".
  • Maria koordiniert die Referentenbeiträge und den Vortragsablauf.
Bundesverband Angeborene Gefäßfehlbildungen e.V.
Blötter Weg 85
45478
Mülheim an der Ruhr
Tel:+49-208-3099399-0

Datenschutz

Spendenkonto:
Volksbank Rhein Ruhr

Kto: 870 884 0001
BLZ: 350 603 86
BIC: GENODED1VRR
IBAN: DE72 3506 0386 8708 8400 01

Wir werden gefördert durch: