Bundesverband Angeborene Gefäßfehlbildungen e.V.

Angiodysplasie"Leben mit einem anderen Plan"

dieses Leitmotto des Bundesverbandes spiegelt die beiden Aspekte der Erkrankung und der Arbeit des BV: die gesundheitliche Auswirkung eines veränderten Gefäßbauplanes und die persönliche eines veränderten Lebensentwurfes.   mehr lesen

Das neue Magazin ist da!

Wieder viele interessante Infos, Neuigeiten, Erfahrungsberichte etc.

News

13.08.2018

2. Symposium Vaskuläre Malformationen (28.09.2018)

Sehr geehrte Damen und Herren,wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem zweiten ganztägigen Symposium zum Thema „Vaskuläre Malformationen und Tumore im Kindesalter" nach Hamburg einladen. Die … mehr lesen
13.08.2018

Einladung zum wissenschaftlichen Symposium der Diggefa

Liebe Kolleginnen und Kollegen,hiermit möchte ich Sie herzlich zu einer interdisziplinären Masterclass und einem wissenschaftlichen Symposium zum Thema „Gefäßanomalien" am 26. und 27. Oktober … mehr lesen
18.06.2018

Der BV knüpfte internationale Kontakte in Amsterdam

Im Vorfeld fand am Montag, 28.05.2018 ein informelles Treffen aller Mitgliede der VASCA-WG (Vascular Anomalies Working Group) statt, die Bestandteil des Europäischen Referenznetzwerkes ERN ist. Hier … mehr lesen

alle News  

Stimmen von Mitgliedern

"Ich möchte als Mensch und nicht als Patient behandelt werden!"
"Im BV kann ich über meine Ängste mit der Erkrankung reden."
"Mit dieser Erkrankung muss ich mein Leben umstricken. Und ich sehe, dass das schon vielen vor mir gelungen ist. Das tut gut."

Stimmen von Ärzten

Es war für mich eine Offenbarung, dieses Magazin zu lesen, weil ich erstmalig zeitgleich das Wissen der Ärzte hatte und die Erfahrungen und das Empfinden der Patienten. Eigentlich beide Seiten einer Medaille und das in einem Heft. [...] evtl. ist das auch eine Möglichkeit in Zukunft eine bessere Medizin zu machen. Priv. Doz. Dr. Letterio Barbera, Bremen
Bundesverband Angeborene Gefäßfehlbildungen e.V.
Blötter Weg 85
45478
Mülheim an der Ruhr
Tel:+49-208-3099399-0

Datenschutz

Spendenkonto:
Volksbank Rhein Ruhr

Kto: 870 884 0001
BLZ: 350 603 86
BIC: GENODED1VRR
IBAN: DE72 3506 0386 8708 8400 01

Wir werden gefördert durch: