Page 36 - Das Magazin 2019
P. 36

 Oktober 2019
  Die DiGGefa - ein Update
Gegründet im Januar 2017 hatte die DiGGefa sich im Wesentlichen drei Ziele gesteckt: Wissensaus- tausch fördern, Netzwerke bilden und Fortbildun- gen anbieten. In diesen Bereichen konnte sich die Gesellschaft bereits gut etablieren. Die Mitglie- derzahl ist inzwischen auf über 60 Personen an- gestiegen, und wir freuen uns besonders, dass der Bundesverband Angeborene Gefäßfehlbildungen e.V. mit Maria Bäumer und René Strobach nun auch offiziell in der DiGGefa vertreten ist.
Enge Zusammenarbeit mit dem BV
Die enge Zusammenarbeit mit dem BV haben wir bereits in den vergangenen Jahren gelebt und können über vie- le gemeinsame Projekte berichten.
Zu einem Meilenstein in der noch jungen Geschichte der DiGGefa gehörte die 1. Jahrestagung der DiGGefa mit der „Masterclass Gefäßanomalien“, einer Fachtagung am 26. und 27. Oktober 2018 in Halle (Saale). Ministerprä- sident Dr. Reiner Haseloff begrüßte die ca. 170 Experten aus ganz Deutschland. An beiden Tagen war der Bundes- verband mit einem Stand und mehreren Mitgliedern prä- sent sowie mit einem Vortrag an der Tagung beteiligt. Die Presse berichtete überregional.
Ebenfalls im Oktober 2018 hat sich der Beirat der DiGGefa zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Der Beirat besteht aus sechs Personen, davon zwei Mit- glieder des BV, Maria Bäumer und René Strobach. Der Beirat hat eine beratende Funktion für die Gesellschaft in wirtschaftlichen und juristischen Angelegenheiten so- wie in Fragen der strategischen Weiterentwicklung.
Judith Wohlgemuth
Am 2. März 2019 präsentierte sich der Bundesverband gemeinsam mit der DiGGefa im Städtischen Klinikum Dessau am „Tag der Seltenen Erkrankungen“. Über 40 Selbsthilfegruppen waren vertreten.
Compendium Gefäßanomalien – wissen- schaftlich basiertes, frei zugängliches Nach- schlagewerk
Anfang 2019 wurden auf der Jahreshauptversammlung die Weichen für das laufende Jahr gestellt, darunter Wei- terentwicklung, Aktualisierung und Ausbau des Compen- diums Gefäßanomalien. Über die erfolgreiche Etablierung des Compendiums Gefäßanomalien haben wir bereits in der letzten Ausgabe des Magazins berichtet. Das Com- pendium ist ein in seiner Art einzigartiges Nachschlage- werk mit wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen und klinischen Fällen, das von renommierten Experten er- stellt wurde und ständig aktualisiert und erweitert wird.
Das hohe Interesse am Compendium zeigt uns die Klickrate mit über 1.500 Besuchen pro Monat!
    Teilnehmer der zweiten Hauptversammlung der DiGGefa in Kassel
36





















































































   34   35   36   37   38