Page 30 - Das Magazin 2019
P. 30

 Oktober 2019
    Sklerotherapie bei Slow-Flow Malformationen
Venöse Malformationen
• Bleomycin - off label
• Ethanol
- Absolute alcohol - off label
• Polidocanol - off label
• Sodium Tetradecyl Sulphate
(STS) - off label
• Etanolamin oleate - off label
Lymphatische Malformationen
• Bleomycin/ Bleomycin A5 -
off label
• Polidocanol - off label
• STS - off label
• OK432 (picibanil) - Japan label
Nicht mehr auf dem Markt.
• Doxycycline - off label
• Na Morrhuate - off label
 Embolisationstherapie bei Fast-Flow Malformationen
• nBCA ("Glue")
- LiquiBand - off label
- Histoacryl - off label
- Glubran - label Aber bei peripheren AVM wirkungs- los, da nur flüssiggesteuert.
- Trufill - label
- Transkatheter
(label für zerebrale AVM, off label für periphere AVM) - Percutane Anwendung - off label
• Gelfoam - off label
• Particles
- Embospheres-Merit - label für AVM
Aber wirkungslos und praktisch kontraindiziert! - Beadblock-BTG - label für AVM
Aber wirkungslos und praktisch kontraindiziert!
• Onyx
- transarterial - label
- Percutan (Direktpunktion) + venös - off label
• Squid
- transarterial - label
- Percutan (Direktpunktion) + venös - off label
  Und dies wird es in dieser Indikation auch immer bleiben, da kein pharmazeutisches Unternehmen hier jemals eine Zulassung (die viel Geld kostet) anstreben wird. Kein Markt, damit keine Investiti- on. Der Patentschutz ist bei diesem „alten“ Medikament längst abgelaufen, so dass man auch mit „Mondpreisen“ eine Zulassung in dieser Indikation niemals refinanzie- ren könnte.
Es besteht also praktisch kaum eine Mög- lichkeit, alte und bewährte Verfahren in prospektiven Studien zu Gefäßanomalien zu analysieren, zum Beispiel auf die Überle- genheit eines Verfahrens gegenüber einem anderen Verfahren.
Da alle diese Verfahren nicht zugelassen sind (Off-Label) werden auch von Ethikkommissionen oft die Regularien, Gesetze und Vorschriften analog zu einem nicht zuge- lassenen Verfahren bei nicht seltenen Erkrankungen an- gesetzt. Diese Studienrahmenbedingungen sind extrem teuer und aufwändig in der Durchführung, sie sind ja ei- gentlich zur Sicherung gegen eine Einflussnahme durch einen Sponsor (= Finanzierer einer Studie) gedacht. Stu-
30
dien im Bereich der Gefäßanomalien finden aber aus oben genannten Gründen keine Sponsoren.
Nach meiner Meinung kann es hier die Aufgabe einer Ethikkommission sein, ein individuelles Studiendesign zu prüfen. In einer ethischen Abwägung aus potentiel- lem Schaden und Nutzen für Patienten. Bei einer IIT ohne Sponsor kann hier im Einzelfall einer methodisch gut ge- machten und sauberen Studie möglicherweise der Nut- zen für die einzelnen Patienten oder die Gruppe der Be- troffenen durchaus höher wiegen als die Tatsache, dass ein Medikament zwar in multiplen Publikationen belegt ist und der quasi weltweite Goldstandard ist, dennoch aber in Deutschland Off-Label ist (und immer bleiben wird). Wieder bietet sich hier das Beispiel von Bleomycin als Sklerosierungsmittel an.
Wissenschaftliche Karrieren und Seltene Er- krankungen
Die Wahl des Forschungsthemas ist nicht unabhängig vom zukünftigen Karriereverlauf einer Forscherin. Klas- sische Themenfelder mit hoher Aufmerksamkeit in der Bevölkerung, Politik und den auch wissenschaftlichen Medien sind eher förderlich für die Forschungsberufs- karriere. Herzkranzgefässe erfahren mehr Aufmerksam- keit als Schwanzflossen von Zebrafischen. Oder eben das Kasposiforme Hämangioendotheliom.
 Foto: © Kathrin Sachse




















































   28   29   30   31   32