Page 28 - Das Magazin 2018
P. 28

 Dezember 2018
  Erste Hilfe bei Komplikationen bei Gefäßmalformationen
Zusammenfassung des Vortrages von Dr. med. Horst Daniels durch Kathrin Sachse
Dr. Daniels hielt seinen Vortrag zum Thema auf- grund der Erfahrungen, die er mit seinem Team in den Niederlanden, der Hecovan Arbeitsgruppe, gesammelt hat. Die Hecovan Arbeitsgruppe hat einen multidisziplinären Ansatz und ist auf die Diagnostik, Behandlung und Betreuung von Pati- enten mit Hämangiomen und Gefäßfehlbildungen spezialisiert. Sie ist als ERN klassifiziert worden. Wir haben dazu in Ausgabe 3 berichtet.
Welche akuten Komplikationen können bei vaskulären Malformationen auftreten?
• Blutungen
• Wunden (Ulzerationen)
• Schmerzen
• Infektionen
• Thrombose
• Sekundäre Probleme
Vorderstes Prinzip ist immer die Behand- lung der Ursache!
Eine Vielzahl von Problemen können bei den vaskulären Malformationen als Komplikation auftreten. Jeder ein- zelne Patient hat dabei seine ganz "eigenen" Risiken, die teilweise einer speziellen Behandlung bedürfen. Beim sehr seltenen Kasabach-Merritt-Syndrom (KMS) können beispielsweise Gewebstumoren eine potentiell lebens- bedrohliche "Verbrauchskoagulopathie" auslösen, die
28
sich manchmal durch Petechien (kleine Hautblutungen) als erstem Zeichen ankündigt und unbedingt durch ein multidisziplinäres onkologisches Team versorgt werden sollte (Abb. 2).
Blutungen
Zunächst muss grundsätzlich unterschieden werden, ob es sich um eine arterielle oder venöse Blutung handelt. Die venösen Blutungen sind wegen des niedrigeren Gefäßdruckes häufig besser komprimierbar. Als 1. Hilfe ist hier das Abdrücken fast immer ausreichend. Venöse Blutungen stoppen meist nach einigen Minuten. Wenn das dennoch nicht ausreicht, sollte man Kontakt mit dem Krankenhaus aufnehmen. Ob man die Klinik mit der meisten Erfahrung bezüglich Gefäßmalformationen wählt oder die in nächster Nähe, muss im Einzelfall ab- gewogen werden.
Wichtig ist, dass sich die Betroffenen selbst und die Menschen in ihrem Umfeld mit Blutungen auskennen und wie man diese zum Stillstand bringt (Abb. 3). Medi- zinische Notfallnummern sollten immer griffbereit sein. Wenn eine Blutung abgebunden wird, ist es wichtig, sich die Uhrzeit zu notieren, um später nachvollziehen zu können, wie lange die Blutversorgung im entspre- chenden Bereich unterbrochen war. Patienten mit ei-
 Eine "Verbrauchskoagulopa- thie" ist potentiell lebensbe- drohlich und sollte unbedingt durch ein multidisziplinäres onkologisches Team versorgt werden.
  Abb. 2: Kasabach-Merritt-Syndrom (KMS)
  Abb.1: Komplikationen bei vaskulären Malformationen
 Es gibt eine englischsprachige Website, wo man Kurse belegen oder Zubehör und weiterführendes Informati- onsmaterial erwerben kann:
u www.bleedingcontrol.org












































































   26   27   28   29   30