Page 21 - Das Magazin 2018
P. 21

 Dezember 2018
  Prof. Dr. med. Dr. habil. rer. pol. Walter A. Wohlgemuth
Prof. Wohlgemuth ist Radiologe und Gesundheitsökonom und seit 2011 Professor für interventionel- le Radiologie in Regensburg, wo er bis April 2017 Leiter des Interdis- ziplinären Zentrums für Gefäßano- malien am Universitätsklinikum Re- gensburg war. Seit Juni 2017 ist er
Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Radiolo- gie und Ordinarius an der Martin-Luther-Universität Hal- le-Wittenberg. Sein Schwerpunkt sind die unterschied- lichen Diagnose- und -Therapieverfahren, insbesondere Lasertherapie, Sklerosierung und Embolisation.
 Dieses Buch beleuchtet die ohnehin schwierige Zeit der Pubertät unter dem zusätzlichen Aspekt einer chronischen Krankheit. Statt zu rebellieren und körperliche Grenzen auszutesten, müssen sich diese Jugendlichen mit hoher Selbstdisziplin an Re- geln halten, um ihre Gesundheit nicht ernsthaft zu gefährden. Dazu gehört auch, sich vielfältigen Ein- schränkungen zu stellen, ob Vorsicht beim Sport, ständige Medikamenteneinnahme oder bestimmte Dinge zu vermeiden etc.
Wie reagieren Jugendliche auf diese Belastungen, und wie gehen sie damit um? Wie sind die Auswir- kungen bei den Eltern und dem Familiensystem als Ganzem? Diesen Fragen nähert sich das Buch aus verschiedenen Blickwinkeln und gibt einen Über- blick über den aktuellen Stand der Forschung zu ob- jektiven Belastungen, subjektivem Erleben und den Bewältigungsstrategien chronisch kranker Jugendli- cher und ihrer Eltern.
Es werden Verarbeitungsweisen erläutert und wel- che Hilfen man hinzuziehen kann, wie sich eine chronische Erkrankung auf die Eltern-Kind-Bezie- hung in der sensiblen Zeit der Pubertät auswirkt und wie man Problemen begegnen kann, wie etwa riskantem Verhalten oder Rückzugstendenzen. Aber auch der positive Aspekt des häufig beobachteten Enger-Zusammenrückens hat seinen Platz.
     &
Buchtipp
  Kathrin Sachse (BV) hat das Buch gelesen:
Chronisch kranke Jugendliche
von Christel Salewski
ISBN 978-3497017102 Ernst Reinhardt Verlag
 Wo Deine Talente
und die Bedürfnisse
der Welt sich kreuzen, dort liegt
Deine Berufung. (Aristoteles)
21

















































































   19   20   21   22   23