Page 28 - Das Magazin 2015
P. 28

 Dezember 2015
  Marginalvene oder Embryonalvene - Unterschied und Bedeutung für die Therapie
Die Marginalvene (Abb. 1) ist eine atypische Vene, die aus der Embryonalzeit stammt. Sie verläuft meist an der Außenseite des Beines. Ein tiefes Leitvenensystem ist dabei vorhanden, manchmal aber verkümmert.
In der Embryonalphase erfolgt die venöse Drainage durch zwei embryonale Gefäße: die Marginalvene und die vena ischiadica. Beide Venen bilden sich vor der Geburt zurück zugunsten von regelrecht ausgebildeten Leitvenen. Manchmal jedoch bleibt die Marginalvene als ein atypisches klappenloses und fehlgebildetes Gefäß bestehen. Dadurch kann es zu verschiedenen Störungen der venösen Drainage kommen, die unterschiedliche Be- schwerden hervorrufen. In einigen Fällen ist dieses Ge- fäß sogar die Ursache für eine Längendifferenz der Beine. Die primäre Diagnostik erfolgt mittels Farb-Duplex-So- nographie, wobei es um die Erfassung der gesamten venösen Drainage der Beine geht und insbesondere um die Klärung, ob ein funtionstüchtiges tiefes Leitvenen- system vorhanden ist.
Wenn ein Behandlungskonzept erarbeitet werden soll, ist die exakte phlebographische Erfassung des Leitve- nensystems, der Marginalvene selbst sowie ihrer Zu- und Abflüsse unverzichtbar. Vier unterschiedliche Typen (Abb. 2) der Marginalvene konnten differenziert werden.
Prof. Dr. med. D. A. Loose
 Abb. 1: Marginalvene
Trunkuläre (spätembryonale) venöse Fehlbildung am Bein. Hauptvene vorhanden, aber verkümmert. Trunkuläre Vene über- nimmt das Hauptvolumen und verursacht massive Stauung. Schrittweise Verringerung und dann totale Entfernung der Fehl- bildung. Operationstechnik nach Loose I zur Identifikation des Verlauf der Marginalvene (trunkuläre Venenfehlbildung, die
an der Außenseite des Beines verläuft) bei Kleinkindern während der Operation
 Abb. 2: Die vier unterschiedliche Typen der Marginalvene
28
Quelle: Angeborene Gefäßmissbildungen von Dirk A. Loose, Jürgen Weber























































































   26   27   28   29   30