Page 12 - Magazin Ausgabe 1, September 2012
P. 12

September 2012
Embolisation einer VM am linken Schulterblatt mit Schaum
zum Teil schwersten Nebenwirkungen (Nervenlähmung, lokalen Nekrosen, Kreislaufstillstand) behaftet. Darüber hinaus eignet sie sich nur für die Behandlung von um- schriebenen Gefäßveränderungen. Wir setzen deshalb andere embolisierende Verfahren ein, deren Handha- bung und Wirksamkeit aus der Behandlung anderer Ge- fäßerkrankungen bekannt sind. Je nach Ausdehnung, Lo- kalisation und Fließgeschwindigkeit des Blutes kommen unterschiedliche Techniken zur Anwendung, dessen Ziel es ist die fehlgebildeten Gefäße „trocken zu legen“.
Diese Verfahren können miteinander kombiniert werden, wenn die Ausdehnung der VM es erforderlich macht. Um eine Schädigung gesunder Gewebestrukturen zu ver- meiden streben wir eine schrittweise Verkleinerung der                                                            nötig sein können. Dies erfordert einerseits eine inten- sive Aufklärung des Patienten, vermeidet andererseits
 
Darstellung einer VM an der re. Schulter mit Kontrastmittel
das Auftreten schwerwiegender Komplikationen. Ein für                                                                                                               - mal-invasiven Charakter, ist die beliebige Wiederholbar- keit der Embolisation ein deutlicher Vorteil gegenüber chirurgischer Operationsverfahren. Diese werden von uns in erster Linie bei ausgedehnten VM am Fuß und an der Hand durchgeführt.
Wenngleich moderne Untersuchungs- und Behandlungs-                                                      - geborener Gefäßfehlbildungen ermöglichen, so stellen                                                   - lem dar. Durch eine frühe Erkennung und Behandlung der                                                    - kalischer Maßnahmen (Kompression, Krankengymnastik) werden möglicherweise in Zukunft bessere funktionelle Ergebnisse erreicht werden können.
                                                                          
 
                                      
                     
                                                         
                                                                                               
                                                                                                                                                                                    
                                
                                                           
                                                              
                                          
                                                                                                                                                                             
                                                                                                               
                         
                                                                                                   
                                                                                                       
                                                                                         
12


































































































   10   11   12   13   14